Menu Home

News

So viele wie noch nie!

96 motivierte, qualifizierte Kandidierende stellen sich im Kanton Bern für die EVP und unseren gemeinsamen Wahlerfolg zur Verfügung. - Entscheidend für die Wiederwahl von Marc Jost in den Nationalrat ist, dass die EVP-Wählerschaft am 22. Oktober geschlossen an die Wahlurne geht und eine der vier EVP-Listen unverändert einlegt oder früh genug das Wahlcouvert mit der EVP-Liste zur Post bringt.

News

Dazugehören, mitgestalten - Fokus Inklusion

Daniel Knöpfel, Simone Leuenberger, Oliver Merz und Marc Jost haben ein gemeinsames Engagement: Alle setzen sich mit Kräften für Inklusion, fürs...

15. Politlunch - Künstliche Intelligenz

Professor Thilo Stadelmann zeigt uns Chancen und Herausforderungen von KI auf:

Dienstag, 16. Januar 2024, 11.45 Uhr, Restaurant Rathaus, Thun ...

Feier zur Wahl von Marc Jost als Nationalrat

Am 27. Oktober trafen sich die Berner EVP-Mitglieder in der Zündkapselfabrik in Thun zur Wahlfeier. Mit ihrer Teilnahme bezeugten die Anwesenden ihre...

Wahlforum «Mensch+Politik»

Mit 40 Politik-Interessierten war das Wahlforum des Forums «Mensch+Politik» in der Thuner Westhalle gut besucht. Nationalrat Marc Jost und EDU...

Melanie Beutler-Hohenberger - Präsidentin EVP Frauen Schweiz

Starke Frauen an der EVP-Frauentagung in Aarau: Frauenwahlen sollen die Parlamentswahlen im Herbst werden. „Fit für die Politbühne“ titelte denn auch...

Streitgespräch zum «Klima- und Innovationsgesetz»

Am kommenden 18. Juni dürfen wir Schweizerinnen und Schweizer in gut direktdemokratischer Weise über drei Bundesvorlagen und zwei kantonale Vorlagen...

Thun mit neuem EVP-Nationalrat

An ihrer a.o. DV würdigten die EVP-Delegierten die langjährige, erfolgreiche Tätigkeit von Marianne Streiff (links) als Nationalrätin und begrüssten...

Moderne Werte - Tradition bei der EVP

Die Orientierung an allgemeingültigen christlichen Werten ermöglicht es uns EVP-Politikerinnen und -Politikern, unabhängig von Einzelinteressen zu...

Nach der Grossratswahl nun die Thuner Wahl!

Kaum waren die Grossratswahlen vorbei, machte sich das Thuner Wahlteam an die Vorbereitungen zu den Thuner Stadtrats- und Gemeinderatswahlen. Die...

Grossrat: EVP konnte 9 von 10 Sitzen halten

Ganz herzlichen Dank, liebe EVP-Wählerinnen, -Wähler und liebe EVP-Kandidatinnen, -Kandidaten für all eure Unterstützung in diesem langen Wahlkampf...

News der EVP Schweiz

19.12.2023 | 

EVP lehnt Asyl-Symbolpolitik auf dem Buckel verfolgter Frauen ab

Die Situa­tion für Frauen und Mäd­chen unter den Tali­ban in Afgha­nis­tan ist dra­ma­tisch: Ihnen dro­hen sys­te­ma­tisch Dis­kri­mi­nie­rung, Ver­fol­gung und Benach­tei­li­gung. Eine Motion der SVP ver­langte heute im Natio­nal­rat, eine euro­pa­weit koor­di­nierte Pra­xis zu stop­pen, die ver­folg­ten Afgha­nin­nen erleich­ter­ten Zugang zu Asyl in der Schweiz gewährt. Damit zielt die SVP aus­ge­rech­net auf die vul­nera­belste Gruppe der Frauen und Mäd­chen. Die EVP lehnt eine sol­che Ver­schär­fung zum heu­ti­gen Zeit­punkt strikt ab und ver­ur­teilt die Asyl-​Symbolpolitik auf dem Buckel ver­folg­ter Afgha­nin­nen. Der Natio­nal­rat ver­wies die Motion schliess­lich zur Vor­be­ra­tung in die Kommission.

12.12.2023 | 

EVP: Schuldenbremse Ja, kontraproduktive Kürzungen nein

Der Natio­nal­rat hat ges­tern das Bud­get 2024 ange­nom­men. Aus Sicht der EVP war es wich­tig, dass die Schul­den­bremse ein­ge­hal­ten wird. Kür­zun­gen bei Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit und Gerich­ten hält sie aller­dings für wenig sinnvoll.

06.12.2023 | 

EVP: Hass und Gewalt gegen Frauen muss strafbar werden

Der Natio­nal­rat hat heute einer Par­la­men­ta­ri­schen Initia­tive zuge­stimmt, wel­che Dis­kri­mi­nie­rung und Auf­rufe zu Hass und Gewalt gegen Frauen unter Strafe stel­len will. Der Vor­stoss war von der ehe­ma­li­gen EVP-​Nationalrätin Lilian Stu­der sowie Ver­tre­tern ande­rer Frak­tio­nen gleich­zei­tig ein­ge­reicht wor­den. Das gel­tende Anti­dis­kri­mi­nie­rungs­ge­setz ver­bie­tet bereits die Dis­kri­mi­nie­rung von Per­so­nen oder Grup­pen wegen ihrer Rasse, Eth­nie, Reli­gion und sexu­el­ler Ori­en­tie­rung. Nun soll auch die Dis­kri­mi­nie­rung auf­grund des Geschlechts straf­bar werden.