Menu Home

Newsartikel

News

Ich brauch Ferien. Ich brauch die Schweiz.

Diese zwei kur­zen Sätze sol­len uns glusch­tig machen, unsere Ferien in hei­mi­schen Gefil­den zu ver­brin­gen, anstatt in die Ferne zu schwei­fen. (…) Das...

...kann man auch als poli­ti­sches State­ment ver­ste­hen. Haben Sie gewusst, dass der Grosse Rat in der Som­mer­ses­sion sechs Not­ver­ord­nun­gen betref­fend der Coro­na­krise bera­ten und mit viel Geld Wirt­schaft und Gesell­schaft unter­stützt hat? Dies schliesst Berei­che wie Kitas, Spi­tä­ler, Kul­tur und Tou­ris­mus ein. Ich sehe es als Ehren­sa­che an, nicht nur auf poli­ti­scher Ebene zu reden und zu han­deln, son­dern auch auf per­sön­li­cher Ebene. So gese­hen sind unsere Som­mer­fe­rien in der Schweiz so etwas wie «en famille» geleb­ter poli­ti­scher Akti­vis­mus. (...)

Was sind Ihre per­sön­li­chen Ziele oder Wün­sche im Zusam­men­hang mit einer Gesell­schaft, die auf­ein­an­der acht­gibt, einer Poli­tik, die auch IHR per­sön­li­ches Wohl im Auge hat? (…) Dort, wo wir auf­ein­an­der zuge­hen, ent­ste­hen oft gute Gesprä­che und manch­mal sogar Lösungs­vor­schläge für poli­ti­sche wie per­sön­li­che Her­aus­for­de­run­gen.

Von Mela­nie Beutler-Hohenberger, EVP Gross­rä­tin. – Im Ber­ner Land­bo­ten kön­nen sie die ganze Kolumne lesen:  https://www.bernerlandbote.ch/ > Nr. 11, Seite 7 wäh­len

Sehen Sie auch: Wan­de­rung zum Oeschi­nen­see > https://www.facebook.com/markusfelixaerni