News

Herbert Geiser mit eindrücklichem Statement

Vie­len Chris­ten ist es wich­tig, dass die christ­li­chen Wert­mass­stäbe in unse­rer Gesell­schaft erhal­ten blei­ben. Doch lei­der fehlt es vie­ler­orts an enga­gier­ten Chris­ten...

Als Christ Ver­ant­wor­tung über­neh­men


Vie­len Chris­ten ist es wich­tig, dass die christ­li­chen Wert­mass­stäbe in unse­rer Gesell­schaft erhal­ten blei­ben. Doch lei­der fehlt es vie­ler­orts an enga­gier­ten Chris­ten, die bereit sind, das gesell­schaft­li­che Leben nach christ­li­chen Wert­vor­stel­lun­gen aktiv mit zu prä­gen. Häu­fig ist es viel «gäbi­ger», sich in die vier Wände unse­rer Kir­chen­mau­ern zurück­zu­zie­hen. – Sel­ber ver­su­che ich einen ande­ren Weg ein­zu­schla­gen. Als Pas­tor bin ich mir der Bedeu­tung der Kir­che als Ort der Samm­lung und der Inspi­ra­tion bewusst. Doch wir sind auch auf­ge­for­dert, Ver­ant­wor­tung für unsere Gesell­schaft zu über­neh­men.

Aus die­sem Grund enga­giere ich mich seit 4 Jah­ren für unser Dorf Heim­berg, zuerst drei Jahre als Schul­kom­mis­si­ons­mit­glied und seit einem Jahr als Gemein­de­rat und Res­sort­lei­ter Bil­dung. Dabei will ich nicht in ers­ter Linie als Christ reden, son­dern vor allem als Christ leben. Mir ist es wich­tig, für meine Mit­men­schen ein ver­läss­li­cher Part­ner zu sein, der wert­schätzt, der zuhört und der in allen Pro­blem­lö­sungs­pro­zes­sen um kon­struk­tive Lösun­gen ringt. Auf diese Weise gestal­ten wir ein Klima, durch das die christ­li­chen Wert­mass­stäbe erhal­ten blei­ben und aktiv geför­dert wer­den.

Her­bert Gei­ser, Pas­tor und Gemein­de­rat, Heim­berg